Bach beflügelt – Hoffnung auf mehr

Begrüssungstext zur Eröffnung des 28. Internationalen Bachfests in der Beilage der Schaffhauser Nachrichten vom 08.05.2021

Bach beflügelt – Hoffnung auf mehr Liebe Musikfreunde, liebe GästeWir freuen uns, Sie im Namen der Stadt und der Internationalen Bachgesellschaft vom 12. bis 16. Mai zum 28. Internationalen Bachfest Schaffhausen begrüssen zu dürfen. Es steht unter dem Motto «Bach beflügelt» und wurde 2020 wegen Corona um ein Jahr verschoben. Bis vor Kurzem hätte noch niemand darauf gewettet, dass schon wieder Konzertbesuche möglich sein würden. Dank den bundesrätlichen Lockerungen der Coronamassnahmen, dem gross­artigen Engagement des Organisationsteams mit dem städtischen Kulturbeauftragten Jens Lampater an der Spitze sowie den treuen Sponsoren kann nun immerhin ein Bachfest im Kleinformat mit maximal 50 Zuschauern pro Konzert durchgeführt werden. Das soll in dieser schwierigen Zeit Hoffnung auf mehr vermitteln.Natürlich erfolgen die Anpassungen des Festivals unter Berück­sichtigung der nötigen Coronaschutzvorkehrungen. Die meisten Konzerte werden doppelt angeboten und dauern maximal 90 Minuten. Auch wenn auf Konzerte mit grossen Ensembles, auf das Festival­zentrum in der Stadtkirche St. Johann, auf die Einführungs­ und Sonderveranstaltungen oder das Vermittlungsprogramm für Kinder verzichtet werden muss, bleiben zehn Konzerte mit vielversprechen­den Auftritten von spannenden Musikerinnen und Musikern an wunderbaren Orten in unserer Stadt, in Wilchingen, im Kloster St. Katharinental und in Stein am Rhein. Am letztgenannten Ort wird sogar ein Coronasonderprojekt zu sehen sein: Die Künstlerresidenz Chretzeturm der Jakob­und­Emma­Windler­Stiftung ist bereits seit dem 24. April Schauplatz einer Ausstellung mit dem Titel «Opium (locked down)» des Ensembles Musica Sequenza aus Berlin. Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern des 28. Bach­festes genussvolle Konzerterlebnisse in unserer wunderbaren Region. Lassen Sie sich durch die Klänge Bachs beflügeln, ganz im Sinne des Titels des Eröffnungskonzerts: «Entfliehet, verschwindet, entweichet ihr Sorgen».

Rahmenkredit für Wärmeverbünde in Schaffhausen

Tele Top News Beitrag zur Medienkonferenz vom 29.04.2021

Tele Top News vom 29.04.2021

Wärmeverbünde als Ersatz fossiler Heizungen

Radio Munot Beitrag zur Medienkonferenz über die Vorlage des Stadtrats „Rahmenkredit für Versorgung mit Wärme und Kälte“ vom 29.04.2021

Audio-Datei zum Radio Munot Beitrag vom 29.04.2021

FC Schaffausen weiterhin im Stadion Herblingen?

Tele Top Beitrag vom 27.04.2021 zum Vermittlungsversuch der Stadt zwischen der FCS AG und der Fontana Invest II für den Erhalt des Trainings- und Spielbetriebs im Stadion Herblingen

Ein Grossanlass nimmt Formen an

Bildlegende: Das OK der Hallenradsport-Junioren-EM 2022 in Schaffhausen beim Kick- off-Meeting: Stefan Schärer, Seraina Waibel, Stephanie Marino, Nathalie und Sahra Walter, Irina Zehnder (hinten v. l.); Rouven Ackermann, Robin Stahel, Claudio Fedi, Peter Neukomm und Ruedi Walter (vorne v. l.).

Schaffhauser Nachrichten vom 07.04.2021

Europa zu Gast in der Munotstadt. Am 27. und 28. Mai 2022 treffen sich die besten Junioren und Juniorinnen der beiden Sportarten Kunstrad und Radball in der BBC-Arena, um die jeweiligen Europameister zu küren.

HALLENRADSPORT. Die Vorbereitungen für die Nachwuchs-Kunstrad- und Radball-EM laufen trotz der aktuell immer noch anhaltenden Coronapandemie bereits auf Hochtouren, wie das Organisationskomitee dieser Tage mitteilte. Das Kickoff-Meeting zur Junioren-EM 2022 in der Schaffhauser BBC-Arena hatte bereits am 27. Juni 2020 stattgefunden. Das OK setzt sich aus dem Vorstand des Vereins «Freie Radler vom Klettgau Löhningen», ehemalig aktiven Kunstradfahrern aus der Region und Hallenradsportfreunden zusammen. «Als OK-Präsidenten konnten wir Peter Neukomm, den aktuellen Schaffhauser Stadtratspräsidenten und einen ehemaligen Löhninger Einwohner sowie früheres Vereinsmitglied der Radler gewinnen», schrieb das OK zum Kickoff-Meeting. Ziel dieser ersten Sitzung war ein gegenseitiges Kennenlernen und die Aufgaben der jeweiligen OK-Mitglieder zu besprechen und zu definieren.

Inzwischen sind die Vorbereitungsarbeiten aber schon sehr viel weiter. Dass dem OK mit Peter Neukomm als Präsident niemand Geringerer als der Schaffhauser Stadtpräsident zur Verfügung steht – er wohnte früher in Löhningen und hat durch die Familie einen engen ­Bezug zum Klettgau – ist sicherlich ein grosses Plus für den Grossanlass. Auch sportspezifisch kann das Organisationskomitee auf viel Erfahrung zurückgreifen. Zusammengezählt kommt das OK auf 19 Europameisterschaftsteilnahmen. Der austragende Verein – die freien Radler vom Klettgau Löhningen – haben in den letzten 10 Jahren bereits erfolgreiche Kunstradfahrerinnen an die Weltspitze gebracht. Mit Sahra und Nathalie Walter und Irina Christinger sind gleich drei einheimische Medaillengewinnerinnen von früheren Junioren-Europameisterschaften im Organisationskomitee vertreten. «Unser Ziel ist, dem lokalen Nachwuchs genauso schöne Erlebnisse schaffen zu können, wie wir es zu unserer Zeit erleben durften», meint Sahra Walter, die Vizepräsidentin des Anlasses.

Akrobatische Höchstleistungen

Turnen auf dem Rad – kurz erklärt ist das Kunstradfahren. Tricks, wie beispielsweise auf dem Sattel stehen, im Handstand auf dem Rad oder nur auf dem Hinterrad fahren, werden in einer fünfminütigen Kür gezeigt. Jeder dieser Tricks gibt eine gewisse Punktzahl. Für unsicheres Ausführen der Übung, die vorgängig eingereicht wird, werden Punkte abgezogen. Wer von den Kampfrichtern die meisten Punkte erhält, der gewinnt.

Radball: Spannung auf zwei Rädern

Die zweite Sportart innerhalb des Hallenradsports ist neben dem Kunstradfahren Radball. In Zweier-Teams wird im Radball gegeneinander auf relativ hohe, aber nicht sehr breite Tore gespielt. Der Ball wird mit dem Rad gespielt, in der Regel mit dem Vorder- rad. Mit dem Fuss darf der Ball allerdings nicht geschossen werden. Die Spieler müssen nämlich immer auf dem Fahrrad bleiben. Spannende und attraktive Spiele sind vorprogrammiert.

Das Organisationskomitee der Junioren-Europameisterschaften freut sich bereits jetzt auf einen unvergesslichen Sportanlass im Jahr 2022 mit einer dannzumal hoffentlich vollen BBC-Arena. (pd./hcs.)