Gratulation und Geschenk für die neue Grosstadtratspräsidentin

Gratulation des Stadtrats und Übergabe des Geschenks der Stadt an die neue Grossstadtratspräsidentin anlässlich der Wahlfeier in der AMAG.

Gerne übernehme ich die Aufgabe, der neuen Präsidentin des Grossen Stadtrats die Gratulation des Stadtrats zur ehrenvollen Wahl zu überbringen.

Wir freuen uns natürlich sehr, dass es endlich wieder einmal eine Frau auf den Bock geschafft hat. Das tut diesem Rat gut. 

Gerne überbringe ich auch unsere guten Wünsche und ein paar gutgemeinte Ratschläge für die Amtsführung der neuen Präsidentin. Da ich diesen Rat im Jahr 2001 präsidieren durfte – einem verrückten Jahr, bin ich sicher dazu legitimiert. Ich weiss, wovon ich rede.

Cornelia Stamm Hurter bringt zweifellos die nötigen Voraussetzungen für ein solch anspruchsvolles Amt mit. Sie verfügt über die nötigen politischen Erfahrungen, verfügt über eine fundierte juristische Ausbildung, sie kennt sich aus mit der Geschäftsordnung des Stadtparlaments und sie weiss aus ihrer beruflichen Tätigkeit, wie man Verhandlungen führen muss. Sie verfügt somit über optimale Startvoraussetzungen.

Um diesen Rat gut führen zu können, braucht es aber vor allem vier Dinge:

  1. Eine rasche Auffassungsgabe und Durchsetzungsfähigkeit, um die Ratsgeschäfte effizient abwickeln zu können.
  2. Sensibilität für die Freiheit der Rede,denn Effizienz ist nicht die wichtigste Tugend eines Parlaments. Es geht darum, weise Entscheide zu fällen, die Redefreiheit nicht unnötig einzuschränken und die Mitglieder mit ihren Anliegen ernst zu nehmen, auch wenn sie manchmal nerven können.
  3. Unabhängigkeit, die es braucht, um als Präsident glaubwürdig zu sein. Man übernimmt mit diesem Amt Verantwortung für alle und ist insofern nicht mehr nur einer Fraktion oder Partei verpflichtet, sondern dem gesamten Rat. Entsprechend sollte jemand, der den Vorsitz führt, auch über dem Parteiengezänk stehen. Das verschafft den nötigen Respekt und Würde für dieses Amt.
  4. eine gehörige Portion Humor, um auch über sich selber lachen zu können. Wir dürfen uns nicht zu ernst nehmen, den wir sind ja auch nicht der Nabel der Welt. 

Ich bin beruhigt, hat doch Cornelia in ihrer heutigen Antrittsrede bereits ein Comittment zu den Punkten 3 und 4 abgegeben.

So, fertig lustig mit meinen guten Ratschlägen. Es werden ja heute nicht die letzten gewesen sein.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Präsidium in der neuen Zusammensetzung. Ganz herzliche Gratulation auch den frisch gewählten Vizepräsidenten. Wir danken auch Georg Merz, dem abtretenden Präisdenten, ganz herzlich für seine umsichtige Leitung des Rates im 2014.

Traditionellerweise erhält die Präsidentin von der Stadt ein Geschenk. Dieses ist seit Jahren bestimmt. Es handelt sich um ein Jahresabo der städtischen Verkehrsbetriebe VBSH. 

Dieses Geschenk hat verschiedene Funktionen, welche dem Präsidenten oder der Präsidentin des Rats zugute kommen können:

  1. es soll einen Beitrag an die persönliche Gesundheit bilden, weil das Präsidium ja neben dem Berufsstress auch gewisse Bürden und Einschränkungen bringt, so dass über die Nutzung des öV die Möglichkeit bleibt, sich etwas zu bewegen. 
  2. es kann den ökologischen Fussabdrucks verbessern, weil Autofahrten innerhalb unserer Stadt mit dem tollen Angebot der VBSH problemlos substituiert werden können und das sage ich auch wenn wir heute in einer Autogarage feiern dürfen.
  3. es kann die Volksnähe stärken, weil es bei öV-Fahrten zu einem Kontakt mit der Bevölkerung kommt und zuguterletzt
  4. kann es auch dazu beitragen, dass man sich nicht der Gefahr aussetzen muss, sein Auto an Orten zu parkieren, wo es nicht erlaubt wäre.

Liebe Cornelia,
der Stadtrat wünscht Dir für die neue Aufgabe alles Gute, eine glückliche Hand im Amt und viele interessante Begegnungen.

Wir sind überzeugt, dass Du diese Herausforderung mit Bravour meistern wirst.

 


News
15.01.18
Stellungnahme zum Sicherheitszentrum im Kantonsrat
Ja aus der Sicht des ehemaligen Strafverfolgers und aus der Sicht der Stadt zum Neubau Sicherheitszentrum im Herblingertal
10.01.18
Parteiübergreifend geschätzt und respektiert
Gratulation des Stadtrats für den neuen Grossstadtratspräsidenten Rainer Schmidig an der Wahlfeier vom 09.01.2018
04.01.18
Eine lebendige Stadt ist nicht totenstill
Jahresinterview mit den Schaffhauser Nachrichten vom 04.01.2018
12.12.17
Sitzungsgelder gehören nicht in die Verfassung
Stellungnahme des Stadtrats zur Motion "Kommissionsentschädigungen und Sitzungsgelder - das letzte Wort hat das Volk" vom 12.12.2017 im Grossen Stadtrat
11.12.17
Höhepunkt einer erfolgreichen Parlamentskarriere
Kantonsratspräsidentenfeier im Park Casino für Walter Hotz vom 11.12.2017
Agenda

    Keine Einträge gefunden