Jugendparlamente als wertvolle Nachwuchsförderung

Liebe Co-Präsidenten, sehr geehrter Herr Regierungspräsident,
liebe Jugendparlamentarierinnen und Jugendparlamentarier

Ich bedanke mich ganz herzlich für die freundliche Einladung. Es ist eine grosse Freude für mich, Sie im Namen der Stadt SH begrüssen zu dürfen.

Weil wir aufgrund unserer peripheren Lage von der restlichen Schweiz immer etwas vergessen werden, freuen wir uns umso mehr, dass der Dachverband der Schweizerishen Jugendparlamente unsere Stadt als Tagungsort für seine jährliche Delegiertenversammlung gewählt hat. Zusammen mit der rekordhohen Anzahl Anmeldungen von 150 Delegierten darf das sicher als wichtiges Zeichen der Wertschätzung für das Jugendparlament Schaffhausen und deren Exponenten gewertet werden. Sie machen seit 2011 einen super Job und ich bin sicher, dass auch diese Tagung erfolgreich über die Bühne gehen wird. Die Stadt hat deshalb beschlossen, einen namhaften Beitrag an Ihre DV zu leisten.

Ich hoffe, dass möglichst viele von Ihnen nicht nur die Möglichkeit nutzen, neue freundschaftliche Banden mit anderen engagierten Jungpolitikern zu knüpfen, sondern sich auch noch Zeit nehmen, die grösste und schönste mittelalterliche Altstadt der Schweiz mit ihren vielen Highlights etwas besser kennen zu lernen. Ihr attraktives Rahmenprogramm vom Sonntag bietet da ja genug Möglichkeiten. Ich rate Ihnen: Nutzen sie diese. Sie werden es nicht bereuen!

Ich habe die heutige Begrüssung besonders gerne übernommen, weil ich selber in einer Jungpartei das politische Handwerk gelernt habe. In meiner Zeit als Juso-Präsident Ende der 70-er / Anfang der 80-er Jahre konnte ich wertvolle politische Erfahrungen sammeln, die ich heute nicht missen möchte. Ich weiss deshalb, wie wichtig das Engagement der Jugendparlamente ist, auch im Hinblick auf die Nachwuchsförderung für unser direkt-demokratisches System. Und ich teile die Meinung des Präsidenten des Schaffhauser Jupa voll und ganz, wenn er bemängelt, dass der Staat zwar viel für die sportliche oder kulturelle Förderung von Jugendlichen investiert, bei der Förderung des politischen Nachwuchses aber leider ziemlich knausrig bleibt.

Die politische Partizipation der Jungen war und ist für mich ein wichtiges Thema. Bereits als Parlamentarier habe ich mehrere Vorstösse dazu eingereicht. Meine Motion für eine Institutionalisierung eines städtischen Jugendparlaments wurde vor 10 Jahren im Grossen Stadtrat leider mit 23 zu 24 Stimmen abgelehnt. Ich hätte mir damals nie träumen lassen, heute als Stadtpräsident vor Ihnen zu stehen und Sie begrüssen zu dürfen. Wenn ich daran zurückdenke und weiss, wie gut sich das Jugendparlament unterdessen auch in SH etabliert hat, spüre ich eine grosse Befriedigung. Das soll Ihnen auch zeigen, was in der Politik alles möglich sein kann.

Die Jugendparlamente stellen auch einen wichtigen Pfeiler der politischen Bildung dar, die in unseren Schulen leider viel zu kurz kommt. Deshalb unterstützt die Stadt Schaffhausen die Arbeit des kantonalen Jugendparlaments nicht nur ideell, sondern auch materiell. Zudem setzen wir das Informationsinstrument Easyvote, das der Dachverband der Jugendparlamente lanciert hat, bei Volksabstimmungen ein. Und wir haben damit gute Erfahrungen gemacht. Mittlerweile haben wir zahlreiche Nachfragen von über 25-Jährigen erhalten, die auch gerne damit bedient würden... Wir sind aber auch auf anderen Gebieten der Jugendpolitik aktiv: Schaffhausen soll nämlich als besonders kinder- und jugendfreundliche Stadt positioniert werden. Es wird zurzeit ein neues Jugendleitbild erarbeitet und die Jugendarbeit wurde in den letzten Jahren gestärkt.

Das heisst aber nicht, dass wir keine engagierten Jungpolitikerinnen und Jungpolitiker mehr brauchen. Im Gegenteil und das gilt überall in der Schweiz. Deshalb fordere ich Sie alle auf: bleiben Sie aktiv, kreativ, hartnäckig und aufsässig. Nur damit erreichen Sie in unserem System etwas, auch wenn es manchmal lange dauert und man auch mit politischen Niederlagen umgehen können muss.

Ich komme zum Schluss: Ich wünsche Ihnen weiterhin eine erfolgreiche und spannende Tagung, viele interessante Begegnungen, bleibende Eindrücke aus unserer Stadt und für die Zukunft nur das Beste. Bleiben Sie dran. Wir brauchen Sie!


News
15.01.18
Stellungnahme zum Sicherheitszentrum im Kantonsrat
Ja aus der Sicht des ehemaligen Strafverfolgers und aus der Sicht der Stadt zum Neubau Sicherheitszentrum im Herblingertal
10.01.18
Parteiübergreifend geschätzt und respektiert
Gratulation des Stadtrats für den neuen Grossstadtratspräsidenten Rainer Schmidig an der Wahlfeier vom 09.01.2018
04.01.18
Eine lebendige Stadt ist nicht totenstill
Jahresinterview mit den Schaffhauser Nachrichten vom 04.01.2018
12.12.17
Sitzungsgelder gehören nicht in die Verfassung
Stellungnahme des Stadtrats zur Motion "Kommissionsentschädigungen und Sitzungsgelder - das letzte Wort hat das Volk" vom 12.12.2017 im Grossen Stadtrat
11.12.17
Höhepunkt einer erfolgreichen Parlamentskarriere
Kantonsratspräsidentenfeier im Park Casino für Walter Hotz vom 11.12.2017
Agenda

    Keine Einträge gefunden