Ehrung der Rheinmacher

Die Rheinmacher werden im Kinepolis geehrt (Foto: Radio Munot)

Laudatio anlässlich der Ehrung der Rheinmacher vom 23.01.2017 im Kinepolis

Es ist mir eine grosse Freude, unseren Rheinmachern Danke zu sagen und ihnen die Wertschätzung des Stadtrats zu überbringen. SH POWER hat mit dem Dokufilm den Nerv der Menschen getroffen und die sympathischen Hauptdarsteller haben dabei eine wichtige Rolle gespielt. Wir haben gesehen, dass der Rhein den Schaffhauserinnen und Schaffhauser am Herzen liegt und sie zu bewegen vermag. Der Erfolg im Kinepolis mit rund 6'000 Zuschauern als zweitbester Blockbuster des Jahres ist grossartig und völlig unerwartet; das freut mich als Werkreferent, als Präsident der Kraftwerk Schaffhausen AG und auch als Energiedirektor der Stadt ganz besonders. Der Film konnte ja nur entstehen, weil es in Schaffhausen so viele Menschen gibt, denen die Umwelt und das Klima nicht egal ist und die bereit sind für Ökostrom etwas mehr zu bezahlen, auch um die Renaturierungen am Rhein mitzufinanzieren. Das stimmt mich gerade im Hinblick auf die Volksabstimmung vom 21.05. über die Energiestrategie 2050 optimistisch. Ich hoffe, dass wir mit den Rheinmachern die Menschen auch für die Notwendigkeit der Energiewende sensibilisieren können. Die Rheinmacher haben mit ihrem riesen Einsatz über 3 Jahre der Filmproduktion hinweg gezeigt, was alles möglich ist und für unvergessliche Bilder gesorgt. Und wenn ich von den Rheinmachern rede, meine ich nicht nur die Personen vor der Kamera, sondern auch jene hinter der Kamera wie die Leute um Eclipse Film, die Gebrüder Burtscher oder Kiko Babic, der für die Musik verantwortlich zeichnete, einfach alle, die einen wertvollen Beitrag geleistet haben, dass das überhaupt möglich wurde. Eein riesen Dank geht auch an den Kinobetreiber Lorenz Koch, der auf den Gewinn aus dem Blockbuster verzichtet und damit neue Renaturierungsmassnahmen möglich gemacht hat. Am
17.03. erfolgt bereits der Spatenstich für den Amphibienweiher Bruggechopf und das in Anwesenheit der Thurgauer Regierungsrätin Carmen Haag. Damit wird zum ersten Mal in der Geschichte unseres Ökofonds ein Stück Rheinufer mit Kinoeinnahmen finanziert. Schaffhausen ist nach dem Film die Rheinmacher ein "anderes" Schaffhausen geworden. Und wir hoffen, dass die Erfolgsgeschichte noch weiter geht. Allen, die weiter dran bleiben schon jetzt ein grosses Dankeschön!So, und jetzt kommen wir zur Übergabe. Ralph Aichem wird alle Macher aufrufen. Werkdirektor Herbert Bolli und ich werden die Urkunden übergeben.


News
15.01.18
Stellungnahme zum Sicherheitszentrum im Kantonsrat
Ja aus der Sicht des ehemaligen Strafverfolgers und aus der Sicht der Stadt zum Neubau Sicherheitszentrum im Herblingertal
10.01.18
Parteiübergreifend geschätzt und respektiert
Gratulation des Stadtrats für den neuen Grossstadtratspräsidenten Rainer Schmidig an der Wahlfeier vom 09.01.2018
04.01.18
Eine lebendige Stadt ist nicht totenstill
Jahresinterview mit den Schaffhauser Nachrichten vom 04.01.2018
12.12.17
Sitzungsgelder gehören nicht in die Verfassung
Stellungnahme des Stadtrats zur Motion "Kommissionsentschädigungen und Sitzungsgelder - das letzte Wort hat das Volk" vom 12.12.2017 im Grossen Stadtrat
11.12.17
Höhepunkt einer erfolgreichen Parlamentskarriere
Kantonsratspräsidentenfeier im Park Casino für Walter Hotz vom 11.12.2017
Agenda

    Keine Einträge gefunden