Mit einem Wettschwimmen in den Wahlkampf

Schaffhauser Nachrichten vom 03.07.2012

Die SP des Kantons und der Stadt Schaffhausen läutete mit einem Wettschwimmen in der Schaffhauser Rhybadi die heisse Sommer-Wahlkampfphase ein.

Die Lokalität war (nicht) nur zufällig gewählt; unabhängig vom Abstimmungsresultat vom 17. Juni mussten und wollten der kantonale und der städtische Ableger der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz einen Standortwechsel vornehmen. Die Kosten-Nutzen-Rechnung der Präsenz in der Öffentlichkeit war in den vergangenen Jahren nur sehr selten aufgegangen, die Standaktionen in der Innenstadt nur ein mässiger Erfolg. Ein Planwechsel musste her, und analog zum Slogan der Mutterpartei «Für Alle statt für Wenige» wagte die SP Schaffhausen buchstäblich den Sprung ins kalte Wasser. Das bedeutete für den regulären Rhybadi-Besucher an diesem Samstag einen Gratiseintritt, gesponsert von den Herren und Damen, die in auffällig roten Shirts mit der Aufschrift «Rücksichtsvoll statt rücksichtslos» auf sich aufmerksam machten und sich dadurch deutlich vom Rest der Besucher abhoben.

Keine Berührungsängste zeigten die Regierungsrats- und Stadtratskandidaten jedoch im direkten Kontakt, entweder für einen Schwatz auf der Seite oder untereinander beim Wettschwimmen im mittleren Teil der Badeanstalt. Auch Freiwillige konnten sich mit den anwesenden SPlern, darunter Matthias Freivogel, Martina Munz, Peter Neukomm, Esther Bänziger, Werner Bächtold und Beat Steinacher, messen. Angefeuert von Stadtrat Urs Tanner und für den jeweiligen Gewinner eine Wurst vom Grill in Aussicht, sorgte das Treiben für heitere Momente.

Ein heisser Wahlherbst
Die SP Schaffhausen meint es aber sehr ernst; sehr wohl ist ihr bekannt, dass aufgrund von Rücktritten in beiden Räten und mehr Kandidaten als verfügbaren Sitzen ein heisser Wahlkampfsommer auf sie zukommen wird. Dazu der Präsident der städtischen Fraktion, Andres Bächtold: «Wir erwarten einen spannenden Wahlkampf und wissen, dass die SVP alle Mittel einsetzen wird, um einen zusätzlichen Sitz in beiden Räten zu ergattern.» Da eignet sich der Schwumm im Rhein als willkommenes Training: «Der Anlass schweisst die Mannschaft zusammen, auch wenns nur um einen Cervelat geht», so Bächtold weiter. (ajo)


News
18.01.18
Altstadt erhält neue Beleuchtung
Vorstellung der neuen Altstadtbeleuchtung anhand der ersten Etappe beim Fischmarkt vom 18.01.2018
15.01.18
Stellungnahme zum Sicherheitszentrum im Kantonsrat
Ja aus der Sicht des ehemaligen Strafverfolgers und aus der Sicht der Stadt zum Neubau Sicherheitszentrum im Herblingertal
10.01.18
Parteiübergreifend geschätzt und respektiert
Gratulation des Stadtrats für den neuen Grossstadtratspräsidenten Rainer Schmidig an der Wahlfeier vom 09.01.2018
04.01.18
Eine lebendige Stadt ist nicht totenstill
Jahresinterview mit den Schaffhauser Nachrichten vom 04.01.2018
12.12.17
Sitzungsgelder gehören nicht in die Verfassung
Stellungnahme des Stadtrats zur Motion "Kommissionsentschädigungen und Sitzungsgelder - das letzte Wort hat das Volk" vom 12.12.2017 im Grossen Stadtrat
Agenda

    Keine Einträge gefunden