Die nationale Standortpromotionsagentur S-GE, Switzerland Global Enterprise (früher OSEC), war diese Woche mit 17 Mitarbeitenden von Swiss Business Hubs aus der ganzen Welt sowie rund 30 Vertretern von anderen kantonalen Wirtschaftsförderungen und überregionalen Vermarktungsorganisationen zu Besuch in Schaffhausen. Von Montag bis Donnerstag organisierte S-GE Weiterbildungen und diverse Workshops zum Thema Standortförderung, wie die Wirtschaftsförderung mitteilte.

Am Dienstag brachte die Wirtschaftsförderung des Kantons Schaffhausen den Teilnehmenden aus elf Nationen, darunter Japan, China, Indien und Russland, den attraktiven Wohn- und Arbeitsstandort näher. Bei einem Rundgang durch die Schaffhauser Altstadt und einem anschliessenden Apéro im Haus der Wirtschaft, bei dem Stadtpräsident Peter Neukomm die Willkommensrede auf Englisch hielt, wurden die Teilnehmer über die Vorzüge des Standortes Schaffhausen informiert. Neben der Exportförderung vermarktet S-GE im Auftrag des Bundes seit Anfang 2008 auch den Wirtschaftsstandort Schweiz im Ausland. 21 Business Hubs stehen der Schweizer Exportwirtschaft auf vier Kontinenten beratend zur Seite und machen den Wirtschaftsstandort Schweiz im Ausland bekannt.

«S-GE ist für die Arbeit der Wirtschaftsförderung des Kantons Schaffhausen ein wichtiger Partner, um die Marktpräsenz und Bekanntheit von Schaffhausen im Ausland zu erhöhen», sagte der Wirtschaftsförderer Christoph Schärrer. Die Wirtschaftsförderung wiederum könne sich dadurch besser auf die eigenen Marktbearbeitungsmassnahme konzentrieren.

Jeanette Vogel